Die Zitronenmelisse das vergessene Heilkraut und ihre Verwendung und Wirkung

Zitronenmelisse in Tee Kanne

Unter den Heilkräutern ist die Zitronenmelisse eine, der heutzutage eher unterschätzten und teilweise sogar vergessenen Pflanzen - zu Unrecht. Wir stellen im folgenden Ratgeber ihre vielseitigen Anwendungsgebiete und Wirkungsweisen vor.

Zitronenmelisse - was ist das genau?

Bei der Zitronenmelisse handelt es sich um eine Pflanze, die wie Pfefferminz und Kamille seit Jahrzehnten in den meisten Gärten zu finden ist - doch nur wenige Gartenbesitzer wissen um ihre besondere Wirkungskraft. Denn die Melisse ist eine Heilpflanze mit vielen Anwendungsgebieten. Kultiviert wird die Pflanze trotzdem vorwiegend durch ihren zitronig-frischen, leicht minzigen Duft, den sie im Sommer im Garten verströmt und der beim Reiben der Blätter zwischen den Fingern noch intensiver wird. In der Zitronenmelisse sind viele ätherische Öle enthalten, welche bei Leiden wie Schlaflosigkeit, Magenschmerzen oder Unruhe helfen können.

Die Anwendung von Melisse in der Naturheilmedizin blickt auf eine lange Tradition zurück: Schon im Mittelalter wusste man von ihren besonderen Heilkräften - damals kultivierte man sie vor allem in Klostergärten und nahm sie aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung für den Magen ein, wie Beispielweise in Form von Melissen Tee. Doch auch in der Küche erfreut sich die Zitronenmelisse in der heutigen Zeit einer steigenden Beliebtheit.

Zitronenmelisse und ihre Anwendungsmöglichkeiten in der Küche

Eine wunderbare Möglichkeit der Nutzung und Konservierung von Melisse ist die Herstellung eines Sirups. Hierzu werden zusätzlich frische Zitronen, Wasser, etwas Zitronensäure und Zucker benötigt. Das Sirup verfeinert später dann ihr Mineralwasser, aber auch Sekt und Cocktails mit einem frischen, spritzigen Aroma.

Darüber hinaus ist Zitronenmelisse ein exzellentes Kraut für Fischgerichte, das am besten zur Geltung kommt, wenn man die Blätter der Pflanze schonend verarbeitet. So gibt man sie beispielsweise gemeinsam mit dem Fisch in Alufolie gewickelt in den Ofen. Noch intensiver wird das Aroma, wenn die zerhackten Blätter erst kurz vor dem Servieren über das Gericht gestreut werden. Ebenfalls kann Zitronen Melisse frische Sommersalate harmonisch ergänzen - das können auch Obstsalate sein. Allerdings sollte man hier ausschließlich frisch gepflückte Blätter verwenden, da getrocknete Melissenblätter kein so intensives Aroma besitzen.

In den letzten Jahren wurden zudem vermehrt Gelees, Konfitüren, Marmeladen und sogar Pesto aus Zitronen Melisse hergestellt. Auch für Sorbets, Panna Cotta oder Eis kann Melisse zum Einsatz kommen und für einen feinen, frischen Geschmack sorgen.

Weil sich die Zitronenmelisse relativ gut zum Trocknen eignet, lassen sich die Blätter das ganze Jahr über verwenden - wenngleich frische Blätter ein weitaus intensiveres Aroma aufweisen. Zum Konservieren schneidet man die Stängel in kleinen Sträußen von der Pflanze ab, bindet sie zusammen und hängt sie an einem luftigen, aber nicht allzu hellen Ort zum Trocknen auf. Schon nach einigen Wochen sind die Blätter getrocknet und lassen sich in der Küche beliebig weiterverwenden.

Die Zitronenmelisse als Heilkraut mit besonderen Kräften

Schon seit vielen Jahrhunderten genießt die Melisse einen guten Ruf als wertvolles Heilkraut. Bereits in der Antike wussten viele Gelehrte, dass die Pflanze eine beruhigende, stimmungsaufhellende und entzündungshemmende Wirkung mit sich bringen kann. Darüber hinaus stellt die Melisse auch in der modernen Medizin ein beliebtes Phytotherapeutikum dar. Die Blüten und Blätter der Melisse sind reich an ätherischen Ölen und sekundären Pflanzenstoffen wie Nerol, Citral, Geraniol sowie an Gerbstoffen wie beispielsweise Rosmarinsäure. Ebenfalls enthält die Pflanze Flavonoide wie Apigenin oder Luteolin und sogar Kaffeesäure. Nicht ohne Grund hat die Zitronenmelisse auf unseren Körper besondere Wirkungsweisen: Sie soll sich stresslindern, krampf- und angstlösend, antibakteriell und einschlaffördernd auf unseren Organismus auswirken.

In der Homöopathie steht insbesondere die beruhigende bzw. entspannende Wirkungsweise im Fokus. Daher raten Naturheilmediziner gerne zu Präparaten mit Melisse, wenn ein Patient unter Schlafstörungen oder Nervosität leidet. Die getrockneten Kräuter lassen sich entweder pur oder gemeinsam mit anderen Kräutern wie Lavendel oder Baldrian einnehmen.

Ein beliebtes Hausmittel gegen Magenbeschwerden, ersten Erkältungssymptomen, Menstruationsschmerzen oder Angststörungen ist zudem der Melissentee, der sich ganz leicht aus frischen Blättern und heißem Wasser aufbrühen lässt.

Zitronenmelisse Getränke

Zitronen Melisse kaufen - worauf es dabei zu achten gilt

Wer Zitronenmelisse nicht selbst anbaut, sondern kaufen möchte, sollte auf einen kräftigen Wuchs mit vielen großen Blättern achten. Nicht wenige schnell hochgezogene Pflanzen besitzen hängende, schwache Stängel, die jedoch möglichst stabil sein sollten. Ebenfalls gilt es darauf zu achten, dass die Blätter keine braunen oder hellen Stellen aufweisen, da diese ein Hinweis auf eine Pflanzenkrankheit sein können. Sie wird auch oft mit Pfefferminz verwechselt, denn beide Pflanzen sich sehr ähnlich sehen. Die Melisse ist aber sofort an ihrem Geruch zu erkennen, denn sie hat einen intensiven zitronig-minzigen Duft. Frische Zitronenmelisse ist inzwischen in vielen Supermärkten erhältlich, getrocknete Blätter findet man dagegen in Kräuterläden, Reformhäusern und Apotheken, aber auch im Internet. Weil der Anbau von Zitronenmelisse relativ einfach ist, entscheiden sich viele Menschen auch für eine Kultivierung auf dem Balkon oder im Garten.

Tipps für die Anwendung von Zitronen Melisse

Frische oder getrocknete Blätter der Zitronen Melisse lassen sich wunderbar zu aromatischen Tee aufbrühen, der abends beim Einschlafen helfen kann. Darüber hinaus gibt es Melisse auch in Form von Saft, als Tabletten oder Kapseln sowie als Tinkturen in der Apotheke oder im Internet. Für die äußerliche Anwendung, wie beispielsweise zur antibakteriellen Behandlung bei Lippenherpes, ist eine Salbe die richtige Wahl.

Ein weiteres klassisches Hausmittel für die Behandlung von Schlaflosigkeit und Unruhe. Hierfür eignet sich der vorhin genannte Zubereitung als abendlichen Tee besonders gut. Auch viele Naturheilpraktiker setzen heute noch auf die Wirkung des Melissengeists bei verschiedenen körperlichen Beschwerden.

Beliebte Heilpflanze: Worauf gilt es bei der Anwendung von Melisse zu achten?

Allgemein gilt Zitronenmelisse als ein gut verträgliches und sanftes Lebensmittel. Jedoch ist es nicht auszuschließen, dass es in Einzelfällen zu allergischen Reaktionen gegenüber der Pflanze und ihren Inhaltsstoffen kommen kann. Schwangere oder Stillende sollten im Zweifelsfall lieber zunächst Rücksprache mit ihrem Arzt oder der Hebamme halten, um herauszufinden, ob ein Einsatz sinnvoll wäre. Wer gerne einen frisch aufgebrühten Melissentee genießt, sollte diesen nicht dauerhaft einnehmen, sondern lediglich dann trinken, wenn er Schlafstörungen und Unruhe auf natürlicher Weisen entgegenwirken möchte.

Unsere Produkte mit Zitronenmelisse

Beyond Recovery der natürliche Nährstoff Komplex für die Nacht.

Beyond Recovery

 


Hat dir unser Artikel gefallen?
Dann unterstütze uns und teile den Link mit Freunden und Bekannten!