Magnesium: Alle Fakten zum Mineralstoff für deine Muskeln, Nervensystem und Energiestoffwechsel

Magnesium: Alle Fakten zum Mineralstoff für deine Muskeln, Nervensystem und Energiestoffwechsel

Magnesium kann man als König der Mineralstoffe bezeichnen. Es ist ein für den Menschen lebensnotwendiger (essentieller) Mineralstoff. Magnesium spielt eine entscheidende Rolle für deine Leistungsfähigkeit und Regeneration. Ein Mangel kann auf längere Zeit dein Wohlbefinden stark beeinflussen. Informiere dich in diesem Artikel und erfahre wie du mit Magnesium dein Wohlbefinden und Leistung steigern kannst.

Was ist Magnesium?

Magnesium ist ein chemisches Element mit dem Elementsymbol Mg. Da der Mineralstoff eine große chemische Reaktionsfähigkeit aufweist, kommt er in der Natur nur in gebundener Form vor, beispielsweise als Magnesit, Dolomit, Kieserit, Magnesiumchlorid und Magnesiumbromid.

In der Tat ist Magnesium ein lebenswichtiger Mineralstoff, auf den der Körper angewiesen ist. Denn: Magnesium ist am Energiestoffwechsel, der Muskel- und Nervenfunktion beteiligt.

Warum ist Magnesium so wichtig für dich

Magnesium ist den häufigsten Mineralstoff im menschlichen Körper und neben Natrium, Kalium und Calcium ein lebensnotwendiger Elektrolyt für viele deiner lebenswichtigen Stoffwechselprozesse.

Etwa die Hälfte des Magnesiums befinden sich in den Knochendie andere Hälfte verteilt sich größtenteils in den Zellen (Muskeln) und Organen des Körpergewebes.

Deine zellulären Energieproduktionsprozesse setzen sich aus vielen Magnesium-abhängigen enzymatischen Reaktionen zusammen. Tatsächlich ist eine Dysregulation der Magnesium-Homöostase an verschiedenen zellulären Fehlfunktionen und Krankheiten beteiligt. (siehe Studie [1]).

Adenosintriphosphat (ATP) ist die Hauptenergiequelle der Zellen. ATP bindet sich hier an Magnesiumionen, um eine biologisch funktionelle Form zu bilden. Ohne Magnesium wäre dieser lebenswichtige Energiestoffwechsel nicht möglich.

Neben dem wichtigen Energiestoffwechsel hat Magnesium weitere wichtige Funktionen bei der Proteinsynthese, das Wachstum und die Reproduktion von Zellen. Besonders alle die, die eine hohe nervliche Belastung in ihrem Alltag haben, schwören daher auf diesen Mineralstoff.

Das Wichtigste in Kürze:

  • Magnesium ist Bestandteil verschiedener Enzymsysteme und damit lebensnotwendig.
  • Magnesium stellt den Baustein für die Energiegewinnung deiner Zellen.
  • Ein Mangel kann zu Muskelkrämpfen, Ermüdungszuständen und Leistungseinbruch führen. 

Dein täglicher Magnesiumbedarf: Dosierung und Einnahme

Die tägliche Menge an Dosierung ist sehr individuell und abhängig von Alter, Geschlecht, Gesundheit und Lebensstil. 

Wichtig ist es zu wissen, dass wir Magnesium, wie viele andere Mineralstoffe, durch unseren Schweiß verloren gehen. Das bedeutet, dass jeder, der viel schwitzt dementsprechend mehr Magnesium benötigt.

Allgemein gilt eine tägliche Menge von 300 bis 400 mg Magnesium am Tag als ausreichend. (Einschätzung der European Food Safety Authority [2])

Magnesiumhaltige Nahrungsergänzungsmittel sind häufig zu hoch dosiert, was zu unerwünschten Wirkungen führen kann. Dazu zählen vor allem Verdauungsprobleme, da Magnesium im Darm aufgenommen wird. Eine Überdosierung kann also deine Verdauung beeinträchtigen.

Unser Tipp: Beyond Recovery mit 300 mg Magnesium für eine optimale tägliche Ergänzung.

 Beyond Recovery mit Magnesium für Sportler

Magnesiumreiche Lebensmittel für deinen Speiseplan

Mineralwasser stellt für dich eine wichtige Magnesiumquelle dar. Achte deshalb täglich genug zu trinken. Neben Wasser sind vor allem Nüsse, Samen und unverarbeitetes Gemüse sind reich an Magnesium. 

Wir empfehlen Dir eine Ernährung mit viel Gemüse und Vollkornprodukten.

Der Magnesiumgehalt ist in unverarbeiteten Lebensmitteln oftmals wesentlich höher als in zubereiteten Lebensmitteln. Bei der Verbreitung der Lebensmittel können erhebliche Mengen an wichtigem Magnesium verloren gehen.

Folgende Magnesiumhaltige Nahrungsmittel sollten Teil deiner Ernährung sein:

  • Vollkornprodukte
  • Samen und Nüsse
  • Avocados
  • Zartbitter (dunkle) Schokolade
  • Bananen (sie liefern zudem auch wichtiges Kalium)

Achte also auf eine ausgewogene Ernährung und erhöhe deine Aufnahme der oben aufgeführten Lebensmittel, um Ihre Gesundheit robust und deinen Körper Leistungsfähig zu halten.

Die Folgen eines anhaltenden Magnesiummangels?

Da Serummagnesium nicht das intrazelluläre Magnesium widerspiegelt, wobei letzteres mehr als 99% des gesamten Körpermagnesiums ausmacht, werden die meisten Fälle von Magnesiummangel nicht diagnostiziert.

Darüber hinaus ist die große Mehrheit der Bevölkerung in der modernen Gesellschaft aufgrund von chronischen Krankheiten, Medikamenten, der Abnahme des Magnesiumgehalts von Nahrungsmitteln und der Verfügbarkeit von raffinierten und verarbeiteten Lebensmitteln dem Risiko eines Magnesiummangels ausgesetzt.

Etwa 20 % der Allgemeinbevölkerung haben niedrige Serum-Magnesiumwerte. (siehe Studie [3])

Die folgenden eines anhaltenden Magnesiummangels können stark abweichen, zu den bekanntesten Symptomen zählen folgende:

  • Desorientiertheit
  • Hyperreflexie
  • Tinnitus
  • Zittern und Schwindelgefühle
  • Reizbarkeit
  • Muskelschwäche
  • Neuromuskuläre Reizbarkeit

Zu den schweren folgen zählen unter anderem:

  • Koronare Arterienerkrankung
  • Unterdrückte Immunreaktion
  • Herzversagen

Mit einem hochwertigen Nahrungsergänzungsmittel wie unserem Beyond Recovery kannst du Magnesiummangel entgegenwirken.

Beyond Nutrition Athletin im Fitnessstudio

Magnesium als Booster für deine Zellen und Muskeln

Mineralstoffe wie Magnesium sind für eine Vielzahl von Stoffwechselprozessen  im Körper unverzichtbar. 

Magnesium unterstützt die Muskelkontraktion, den normalen Herzrhythmus, dein Nervensystem, den Sauerstofftransport, den Enzymaktivierung und beugt Müdigkeit vor. Für eine hohe Leistungsfähigkeit solltest du auf eine ausreichende Menge an Mineralien achten. Besonders Sportler und Menschen, die körperlichen und geistigen Herausforderungen ausgesetzt sind, sollten eine ausreichende Menge Magnesium und anderer Mineralien durch eine ausgewogene Ernährung zu sich nehmen.

Studien haben die Wirkung von Magnesium bezüglich der Leistungssteigerung untersucht. Magnesium kann in dem Sinne nicht Deine Leistung steigern, sondern ist erforderlich, um Deine Leistung auf eine für deinen Körper optimalen Level zu halten (siehe die Studie [4]).

Fazit

Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff. Ein Mangel kommt durch eine schlechte Ernährung und Lebensweise eher öfters vor und sollte unbedingt vermieden werden. Magnesium ist wichtig für die Regeneration und unterstützt die normale Eiweißsynthese, das Nervensystem und den Energiestoffwechsel. Achte also auf eine ausgewogene Ernährung und Magnesiumreiche Ernährung, damit Du in jeder Lebenslage dein volles Potenzial abrufen kannst.

Quellen

[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4960558/

[2] Scientific Opinion on Dietary Reference Values for magnesium

[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5786912/

[4] https://jissn.biomedcentral.com/articles/10.1186/1550-2783-2-1-43


Hat dir unser Artikel gefallen?
Dann unterstütze uns und teile den Link mit Freunden und Bekannten!